Unsere Singe- und Instrumentalgruppe

Singe- und Instrumentalgruppe des EZV Freiberg im Brauhof Freiberg
Singe- und Instrumentalgruppe des EZV Freiberg im gut besuchten Saal des "Brauhofes" (Foto: St. Wagner)


Die Singe- und Instrumentalgruppe des EZV Freiberg wurde 1998 gegründet. Sie trat zu dieser Zeit mit einzelnen Beiträgen innerhalb des Vereins bei Heimatnachmittagen oder bei den Mettenschichten in Erscheinung.

Am 18.11.2000 beispielsweise lud sie gemeinsam mit anderen Akteuren zu einem „Hutzennachmittag“ in die Gaststätte „Brauhof“ ein. Das Vereinszimmer war voll besetzt. Das Programm hat den Besuchern, die durch den gemeinsamen Gesang von Liedern am Programm selbst beteiligt waren, offenbar sehr gefallen, so dass in den Folgejahren sogar eigene öffentliche Heimatnachmittage stattfanden.

Hfrd. Heinz Flade überbringt Geburtstagsgrüße
Hfrd. Heinz Flade, Regionalbeauftragter Osterzgebirge, überbringt Geburtstagsgrüße des Hauptvorstandes (Foto: St. Wagner)
Inzwischen gestaltet die Singe- und Instrumentalgruppe ein bis zwei öffentliche Heimatnachmittage pro Jahr (siehe Termine). Gäste sind zu diesen öffentlichen Heimatnachmittagen immer herzlich willkommen. Das „Frühlingssingen“ am 17.05.2009 war dem 110 jährigen Bestehen des EZV Freiberg gewidmet. Aus diesem Anlass konnten liebe Gäste und Gratulanten aus den befreundeten Zweigvereinen des Regionalverbandes Osterzgebirge begrüßt werden (siehe Fotos).

Derzeit gehören etwa 10 Mitglieder der Singegruppe an. Die Instrumentalgruppe begleitet die Singegruppe mit Akkordeon, Mandoline, Gitarre und Keyboard. Sangesfreudige Damen und Herren sind zu den fast wöchentlich stattfindenden Proben gern gesehen (bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf).

Anliegen der Singegruppe ist es,
  • erzgebirgisches Liedgut zu erhalten und zu pflegen, neue Mundartlieder vorzustellen (beispielsweise Kompositionen von Dieter Schräber, dem früheren 1. Vorsitzenden des EZV Freiberg) und alte deutsche Volkslieder wieder aufleben zu lassen sowie
  • die eigene Freude am Singen auf den Zuhörer zu übertragen und diese zum Mitsingen zu ermuntern.
In die Beiträge und Programme der Singegruppe werden Rezitationen und Mundartgeschichten genauso eingebunden wie Instrumentaldarbietungen, die z. T. durch Heimatfreunde des EZV Freiberg oder durch andere Künstler vorgetragen werden. Tilla Wüster beispielsweise hat bereits zwei öffentliche Heimatnachmittage mit ihrem Spiel auf der Zither bereichert.

Die musikalische Leitung der Gruppe, die Programmgestaltung und Moderationen obliegen der Heimatfreundin Renate Ufer.